"Was kommt wenn Familie geht" am 25.10.2019

In ganz Europa zeigen sich familienpolitisch die gleichen Tendenzen: Familiäre Strukturen werden immer weiter zurück gedrängt und finanziell unmöglich gemacht, stattdessen lagern wir die Kindererziehung immer früher von den Familien auf den Staat aus. Propagiert wird dabei ein Familienmodell, bei dem beide Eltern berufstätig sind und sich immer weniger selbst um die Kinder kümmern. Gleichzeitig werden mühsam und mit Steuergeldern ständig Familien-Ersatzstrukturen errichtet: Krippen, Ganztagsschulen, usw. Doch was kommt, wenn Familie geht? - und Vater Staat nicht lieben kann.  Festvortrag im Rahmen der 10 Jahres Feier des Eltern-Kind-Zentrums


Referentin: Birgit Kelle, Vorsitzende des Vereins Frau 2000plus e.V”, Kolumnistin und Autorin „Dann mach doch die Bluse zu”, „Muttertier” 


Termin: Fr 25. Okt., 18.00 Uhr, 

 Ort: Turnsaal des Eltern-Kind-Zentrums


Zum Kurs Eintragen